mc4wp ist kein offizielles WordPress-Plugin aus dem Hause MailChimp, aber es ist sicherlich eines der beliebesten, weil es eine einfache Integration von Anmeldeformularen in Webseiten ermöglicht (Beispiel).

Vor drei Tagen (23.11.2015) gab es ein neues Update für dieses Plugin, das mc4wp 3.0. Leider enthält dieses Plugin-Update einen erheblichen Bug, der Auswirkungen auf die Anmeldeformulare in der betroffenen WordPress-Installation/-Webseite mit sich bringt. 

Pawel Strzyzewski, Teamleiter Entwicklung und Design bei der AIXhibit AG, schreibt dazu sinngemäß:

Wenn man eine alte Version von mc4wp auf die neue Version 3.0 updatet, verschwindet das Default-Formular überall dort, wo es mit dem Shortcode [mc4wp_form] eingebunden worden ist.

Es gibt zwei Wege, das Problem zu beheben:

1.) Man ergänzt den eingesetzten Shortcode nach dem Update um die ID des jeweiligen Formulars, zum Beispiel so: [mc4wp_form id=“123″]. Die ID findet sich in der Formular-Maske (WordPress Plugin-Settings).

2.) In den Formular-Optionen (WordPress Plugin-Settings) das Standard-Formular neu speichern, dann funktioniert auch das Formular auf der Internetseite wieder.

Ich mag das Plugin wirklich sehr und habe mir nie Sorgen um die Updates gemacht, aber dieses mal ist das ein großes Problem. Für Webseiten-Administratoren, die zwei oder drei Seiten verwalten, ist das ein überschaubares Problem, aber ihr solltet im Hinterkopf behalten, dass es auch Leute gibt, die 100 oder mehr WordPress-Installationen und mc4wp-Updates verwalten.

Einige Kunden berichten zudem, dass das Plugin bei automatischer Installation/Update innerhalb von WordPress deaktiviert wurde. Statt des Anmeldeformulars erscheint in diesem Fall auf der Frontentseite der Einbettungscode [mc4wp_form], im WordPress-Backend erscheint der folgende Hinweis:

MailChimp for WordPress (mc4wp) Fehlermeldung

Wir empfehlen, das mc4wp-Wordpress-Plugin momentan nicht auf die Version 3.0 upzudaten, sondern auf eine neue Plugin-Version zu warten, in der dieser Bug behoben ist.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.